Die Top gruseligsten Sehenswürdigkeiten in Paphos – Ruinen und Schiffswracks

Die mystischen Ruinen von Paphos und das unheimliche Schiffswracks Edro III

Zypern bietet neben kristallklarem Wasser auch eine mystische Seite. Vor kurzem hatten wir, Kristóf und ich, das Glück uns diese Kultur genauer anzuschauen. Gehört hat man ja schon vieles. Gesehen auch. Wie unsere Eindrücke letztendlich darüber aussahen, kannst du nun hier nachlesen.

Komm mit mir auf die Insel der Geschichten.

Paphos Sehenswürdigkeiten – Die archäologischen Seiten

Es war wie Spaziergang zwischen den Ruinen der Vergangenheit. Du wolltest schon immer in einem Lara Croft oder in einem Inidaner Jones Film aufwachen? Dann ist es Zeit für einen Flug nach Zypern! Ruinen und verlassene Schiffswracks, wohin das Auge reicht (wenn du genau hinschaust). Doch wo genau findet man diese Orte? Die mystische Geschichte Zyperns lässt sich sowohl neben der Altstadt von Paphos, als auch etwas weiter nördlich neben Paphos Stränden finden.

Paphos Königsgräber – Unheimliche Spazierwege in die Unterwelt

Diese beeindruckenden Gräber, die sich auf einem Hügel an der Küste nahe dem modernen Paphos befinden, sind ein UNESCO-Weltkulturerbe und ziehen jährlich zahlreiche Besucher an.

Das Besondere an den Königsgräber von Paphos ist nicht nur ihre historische Bedeutung, sondern auch ihre gut erhaltene und unterirdische Pracht. Sie wurden zwischen dem 3. Jahrhundert vor Christus und dem 3. Jahrhundert nach Christus erbaut und dienten als Begräbnisstätten. Hier wurden jedoch nicht, wie der Name vermuten lässt, Könige begraben, sondern nur hohe Beamte und wohlhabende Bürger des hellenistischen und römischen Paphos.

Die Gräber selbst sind meist unterirdische Kammern, die in den Fels gehauen oder aus Steinblöcken erbaut wurden. Einige sind mit Fresken verziert, die Szenen aus dem Leben der Verstorbenen darstellen, während andere mit Grabbeigaben und Opfergaben ausgestattet waren. Die Architektur und die kunstvollen Details der Königsgräber geben einen Einblick in die damalige Bestattungskultur und den Glauben an ein Leben nach dem Tod. Spazierst du demnächst hier durch, schau also genau hin.

Mann steht in den Ruinen Zyperns
Königsgräber Paphos

Eine Besichtigung der Königsgräber von Paphos ist nicht nur eine Reise in die düstere Vergangenheit, sondern auch eine Gelegenheit, die faszinierende Geschichte der Region zu erleben

Der Ort strahlt eine Aura der Mystik und des Respekts aus und der Standort direkt am Paphos Strand verbindet einem mit den wilden Kräften des Meeres. Wie sieht es mit der Sonne aus? Obwohl man sich in den unterirdischen Gräbern vor ihr verstecken kann, so verbringt man auch viel Zeit „über“ der Erde, um von einem Grab zum nächsten zu gelangen.

Nimm also genug Kopfbedeckung und Wasser mit. Die Sonne ist unbarmherzig und seinen Rucksack richtig zu packen, ist essenziell.

Insider Tipp

Genug über die Geschichten an Land, nun lass uns auf die wilde See übergehen, oder besser gesagt „über Board“, denn schließlich gelang unsere nächste Sehenswürdigkeit genauso an ihren Platz.

Zypriotisches Geisterschiff – Wanderung zum Shipwreck Edro III

Frau sitzt vorm Schiffswrack Edro Zypern bei Sonnenuntergang
Sarah vorm Schiffswrack Edro lll in Zypern

Die Rede ist vom ehemaligen zypriotische Schiffswrack Edro III. Es ist ein faszinierendes Relikt der maritimen Geschichte, das vor der Küste von Paphos auf Zypern ruht. Dieses beeindruckende Schiffswrack, in relativ flachen Gewässern befindet, ist zu einem markanten Wahrzeichen der Region Paphos geworden und zieht jährlich zahlreiche Besucher und Taucher an.

Doch wie kam das Schiff überhaupt dorthin? Die Edro III war ein Frachtschiff, das ursprünglich unter der Flagge Zyperns fuhr. 

Im Dezember 2011 geriet das Schiff während eines Sturms in Seenot und lief vor der Küste von Paphos auf Grund. 

Trotz der Bemühungen, das Schiff zu bergen, blieb die Edro III auf den Felsen sitzen und wurde zu einem festen Bestandteil der Küstenlandschaft.

Heute liegt die Edro III teilweise unter Wasser und ist ein beliebtes Ziel für Taucher und Schnorchler. Taucher können das Wrack erkunden und die Überreste des Schiffes sowie die umgebende Meeresfauna und -flora bewundern.

Insider Tipp

Doch das Schiffswrack Edro III ist nicht nur ein Abenteuerspielplatz für Taucher, sondern auch ein Symbol für die Unberechenbarkeit des Meeres und die Kraft der Naturgewalten. Vor diesem riesigen Koloss zu stehen und zu wissen, dass selbst so ein Riese gegenüber den ungezähmten Kräften des Meeres machtlos war, ließ mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen.

Seid somit gewarnt vor dem wilden Paphos Wetter

Schwimmen kann nicht jeden Tag eingeplant werden. Das Zypern November Wetter bietet zwar einige sonnige Tage, doch auf dem Weg von Coral Bay zum Schiffswrack Edro III, riss uns die Meeresbrise fast den Boden unter den Füßen weg.

Anfahrt und Preise – Königsgräber von Paphos und Schiffswrack Edro III

Königsgräber Paphos von oben
Königsgräber Paphos mit Meeresblick

Beide Paphos Sehenswürdigen sind leicht zu finden, vor allem wenn man Google Maps zur Hand hat. Ist man zu Fuß unterwegs, so soll jedoch die Distanz zwischen Coral Bay und dem Schiffswrack nicht unterschätzt werden. Der Weg dauert circa 30 Minuten. Ich würde überdies empfehlen, neben dem Meer zu spazieren und die Hauptstraße zu meiden. Es ist einfach schöner und abenteuerlicher.

Zudem sind diese skurrilen Orte auf Zypern teilweise sogar gratis zu besichtigen. Das Schiff Edro liegt beispielsweise frei zugänglich an der Küste zu Coral Bay. Bei den restlichen Ruinen, wie dem archäologischen Park von Kato Paphos in der Nähe von Paphos Hafen oder den Paphos Königsgräbern, wird eine kleine Eintrittsgebühr verlangt. 

  • Archäologischer Park von Kato Pafos (nicht besucht): 4,50 €
  • Königsgräber von Paphos: 2,50 €
  • Schiffswrack Edro lll: gratis

Schlusswort

Wir bereuten unsere Wahl an Ruinen und Geisterschiffen nicht! Die Magie, welches ein fremdes Reiseziel umgeben kann, strahlt Zypern bereits durch seine spektakulären Ruinen aus.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen